Bundesschau Schafe 2022

Bundesschau-2022
 
30.09. - 02.10.2022!

weitere Info´s hier!

Mitglieder Anmeldung

Wer ist online

We have 655 guests and no members online

None
Schaf- und Ziegenprämie in Niedersa...
01 Apr 2022 10:58

Das Land Niedersachsen unterstützt chaf- und Ziegenhaltende 2022 wieder mit einer Prämie. Herden [ ... ]

weiterlesen
Bundesschau Schafe 2022 in Alsfeld
22 Mar 2022 14:53Bundesschau Schafe 2022 in Alsfeld

Bundesschau Schafe vom 30.September bis 2. Oktober 2022 in Alsfeld, Hessen D [ ... ]

weiterlesen
Eliteauktion für Jährlingsböcke der...
21 Mar 2022 10:29

Die diesjährige Eliteauktion für Jährlingsböcke Rassen Schwarzköpfiges Fleischschaf und Su [ ... ]

weiterlesen
Ausbildungsberuf des Tierwirt Fachr...
07 Mar 2022 14:31

Aktuell ist ein erheblicher Bedarf an Nachwuchskräften in der Berufsausbildung Schäfer*in festzu [ ... ]

weiterlesen
LSV Weser-Ems Textilkollektion
18 Feb 2022 00:00LSV Weser-Ems Textilkollektion

  Wir möchten Sie/ Euch nochmals auf die LSV Weser-Ems Textilkollektion aufmerksam machen.  [ ... ]

weiterlesen
Landschaftag 2021 in Verden mit bes...
13 Jan 2022 08:48Landschaftag 2021 in Verden mit besten Böcken

Gute Stimmung auf dem Landschaftag in Verden am 04.09.21 Niedersachsen ist das Ursprungsgebiet für [ ... ]

weiterlesen
Das Land Niedersachsen unterstützt Schaf- und Ziegenhaltende 2022 wieder mit einer Prämie.
Herden von mindestens zehn Tieren sind förderberechtigt. Der Zuschuss beträgt 33 Euro pro Tier. Alle weiteren Bedingungen und notwendigen Antragsunterlagen finden Sie auf der Homepage der Landwirtschaftskammer Niedersachen (LWK) unter bit.ly/schafprämie22.
Die Zuwendung der Anträge soll voraussichtlich im Dezember 2022 erfolgen. Wichtig: Die Antragsphase startet am 1. April und endet am 31. Mai 2022. 

Die diesjährige Eliteauktion für Jährlingsböcke Rassen Schwarzköpfiges Fleischschaf und Suffolkschaf war am 18./19. März  in Laasdorf/Thüringen.

Eindrücke der Auktion finden sie unter dem link https://www.youtube.com/watch?v=Bdi5s8Ajcos 

 

 

VDL-Logo Hessischer-Landesverband Bundesschau-2022

Bundesschau Schafe vom 30.September bis 2. Oktober 2022 in Alsfeld, Hessen

Die ursprünglich bereits für den Herbst 2020 geplante VDL- Bundesschau Schafe soll jetzt vom 30.09.-02.10.2022 in der Hessenhalle in Alsfeld stattfinden. Der hessische Schafzuchtverband hat sich bereit erklärt, die Veranstaltung in Alsfeld auszurichten. Die dortige Hessenhalle als hervorragender Veranstaltungsort war bereits für 2020 angemietet. Doch musste coronabedingt die Bundesschau auf 2021 und erneut auf 2022 verschoben werden. Doch nun wird`s hoffentlich klappen!

Was ist für die Züchter, die ihre Tiere ausstellen wollen, zu beachten!

Schurtermine:

  • 01. Februar – 31. März 2022 für alpine Rassen u. Merinorassen (8 Wochen)
  • 16. März bis 15. Mai 2022 für alle anderen Rassen (8 Wochen)

Unsere Züchter aller Schafrassen sollten sich bereits jetzt überlegen, welche Tiere ausgestellt werden sollen und den achtwöchigen Schurtermin entsprechend einplanen.

Ausgestellt werden können gekörte Böcke mit einem Mindestalter von einem Jahr und eingetragene Mutterschafe, die entweder bereits einmal gelammt haben oder am Auftriebstag mindestens ein Jahr alt sind (zweijährige Tiere müssen gelammt haben). Zwei Generationen müssen komplett im Herdbuch eingetragen sein.

  • Jeder Züchter darf bei der Veranstaltung je Rasse bis zu sechs Zuchttiere auftreiben. Je Rasse dürfen bis zu zwei Ersatztiere gemeldet werden.
  • Mutterschafe dürfen mit Lämmern aufgetrieben werden, wenn die Lämmer mindestens vier Wochen alt sind. Hochträchtige Tiere dürfen u.a. wegen des Ansteckungsrisikos von Menschen mit Q-Fieber nicht ausgestellt werden.
  • Es gibt auch einen Sammlungswettbewerb. Jeder Züchter darf je Rasse nur eine Sammlung, bestehend aus einem Bock und zwei Mutterschafen stellen. Zusätzlich soll es einen Wettbewerb für Verbandssammlungen, bestehend aus zwei Böcken und vier Mutterschafen, geben. Die Tiere einer Verbandssammlung müssen aus mindestens zwei verschiedenen Zuchtstätten stammen. Für alle Sammlungen gilt, dass es mindestens eine Konkurrenz von drei Sammlungen geben muss. Bei den Sammlungen gibt es keine rasseübergreifenden Wettbewerbe.
  • Die Anmeldung von Tieren erfolgt über die Geschäftsstellen der beteiligten Zuchtverbände. Anmeldeschluss ist der 15. August 2022. Bis dahin muss auch die Anmeldung zum Züchterabend am Samstag, den 01.10.2022, erfolgen.

 Programmablauf:

 Freitag, 30.09.: 11:00 – 15:00 Uhr:   Auftrieb, Ausgabe der Halsschilder und Kataloge
Samstag, 01.10.: Ab 8:00 Uhr:   Richten der Einzeltiere,
Ab 19:30 Uhr:   Züchterabend
Sonntag, 02.10.: Ab 8:00 Uhr:   Richten der Sammlungen, Ermittlung der Rassengruppen- bzw. Regionensiegern aus den Bundessiegern (Böcke und Schafe) und der Champions aus den Rassengruppen- bzw. Regionensiegern; Vorstellung der Siegertiere, Siegerehrung; Abtrieb am Ende der Veranstaltung um ca. 15:00 Uhr.

Erfreulicherweise hat es in Hessen und den anliegenden Landkreisen keine weiteren Befunde hinsichtlich der Blauzungenkrankheit gegeben und Alsfeld liegt nicht mehr in einem Restriktionsgebiet für die Blauzungenkrankheit. Wir hoffen daher, dass das so bleibt. Dann muss nämlich kein Schaf aus einem freien Gebiet vorab gegen die Blauzungenkrankheit geimpft werden.

Auf den Maedi-Status von Zuchtbetrieben kann bei der Bundesschau leider keine Berücksichtigung genommen werden.

Kalkuliert wird mit einem Auftrieb von bis zu 500 Zuchtschafen verschiedener Rassen aus allen Zuchtverbänden.

Die Meldegebühren liegen bei 30 € je Schautier. Möglicherweise wird sich ihr Zuchtverband an den Ausstellungskosten beteiligen und die ausstellenden Züchter seines Verbandes unterstützen. Hier bitten wir Sie, sich an ihren Landesverband direkt zu wenden.

Hoffen wir und freuen wir uns auf eine hoffentlich hervorragende Bundesschau 2022


Autor:                    Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände e.V. (VDL)
Adresse:                 Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin
Copyright:               VDL
Telefon:                 030 319 04 297
Fax:                       030 319 04 549
E-Mail:                    This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Website:                 www.schafe-sind-toll.com
Facebook:               www.facebook.com/VDLSchafe

 

 

LSV Weser-Ems_Textilkollektion
Wir möchten Sie/ Euch nochmals auf die LSV Weser-Ems Textilkollektion aufmerksam machen. Aktuell gibt es einen kleinen Lagerbestand. Die Kollektion in Royalblau präsentiert den Verband jetzt in einem einheitlichen Erscheinungsbild mit Logo vorne und einem stilisierten Schafkopf auf dem Rücken. 
 
 
Hier nun die aktuellen Lagerbestände:

Textilkollektion-LSV Weser-Ems_Softshelljacke

Softshelljacke - 56,50€

Unsere Jacken in Softshell-Qualität bestehen aus einem Mischgewebe mit drei Stofflagen: Der Fleecebesatz innen und die Membrane halten Sie angenehm warm. Der atmungsaktive Oberstoff ist wasser- und windabweisend. Zudem ist die Softshell-Kleidung mit robusten Reißverschlüssen von YKK und praktischen Taschen ausgestattet.

         Herrengrößen     Damengrößen
S M L XL XXL XXXL  S M L XL
 Stück   -  1 1 1 3 - 1 - - 1
Textilkollektion-LSV Weser-Ems_Softshellweste

Softshellweste - jetzt 42,50€

Textilkollektion-LSV Weser-Ems_Softshellweste
Unsere Westen in Softshell-Qualität bestehen aus einem Mischgewebe mit drei Stofflagen: Der Fleecebesatz innen und die Membrane halten Sie angenehm warm. Der atmungsaktive Oberstoff ist wasser- und windabweisend. Zudem ist die Softshell-Kleidung mit robusten Reißverschlüssen von YKK und praktischen Taschen ausgestattet.

         Herrengrößen     Damengrößen
S M L XL XXL XXXL  S M L XL
 Stück   1 1 1 1 - - - - - -
Textilkollektion-LSV Weser-Ems_Poloshirt

Poloshirt - jetzt 23,50€

Textilkollektion-LSV Weser-Ems_Poloshirt
Unsere Polo Shirts sehen nicht nur super aus, sondern überzeugen auch durch Tragekomfort. Angenehm weicher Piqué-Stoff, tolle Farben sowie der moderne Schnitt machen die Polos zum Lieblings-Basic. Der Kragen der Polo Shirts ist mit einer klassischen Knopfleiste versehen. Bündchen an den Ärmeln sowie ein Nackenband und die Doppelnaht an der Schulter runden das Design stilvoll ab.

         Herrengrößen     Damengrößen
S M L XL XXL XXXL  S M L XL
 Stück   1 - 1 - 1 - 1 1 - 1
 
 

 

 

 

 

Gute Stimmung auf dem Landschaftag in Verden am 04.09.21

Niedersachsen ist das Ursprungsgebiet für viele Landschafrassen und seine motivierten Herdbuchzüchter arbeiten engagiert für die Erhaltung dieser seltenen und vom Aussterben bedrohten Schafrassen.

Auf dem niedersächsischen Landschaftag treffen sich in jedem Jahr die Züchter und Halter der Landschafrassen um den genetischen Austausch und Erhalt zu gewährleisten. Ca. 90% der vorgestellten Tiere wiesen den Genotyp ARR/ARR auf und galten damit als scrapieresistent. Durch eine intensive Zucht- und Selektionsstrategie haben die niedersächsischen Züchter die auf Scrapie-Resistenz ehemals sehr heterogenen Rassen mustergültig weiterentwickelt, so dass alle vorgestellten Weißen Hornlosen Heidschnucken und Coburger Fuchsschafe in G1 (höchste Scrapieresistenz) eingestuft waren. Gleichzeitig präsentierten die Beschicker einen überragenden Jahrgang, der jedes Züchterherz begeisterte.


Weiße Hornlose Heidschnucken


Den besten Jährlings-Bock der Weißen Hornlosen Heidschnucken stellte Tino Barth aus Twistringen. Mit seiner harmonischen Äußeren Erscheinung in Kombination mit optimaler Fleischfülle und ausgeglichener Wolle konnte sich der Ia-Bock in einem leistungsstarken Umfeld durchsetzen. Später sicherte sich ein niedersächsischer Zucht- und Landschaftspflegebetrieb diesen hoffnungsvollen Zuchtbock für 650,-€.ver-2021-whs-jb-barth-ia-ib 20220113 1081753113

Mit einer sehr guten Entwicklung zeigten sich auch die Lammböcke der Weißen Hornlosen Heidschnucken. Mit einem Doppelerfolg in den beiden Altersklassen errangen zwei Böcke von Thomas Halanke aus Rehburg-Loccum den Sieger- und den Reserve-Siegerplatz. Als Lohn wurde ihm eine silberne Plakette des Landwirtschaftsministeriums und eine Ehrenurkunde der Landwirtschaftskammer Niedersachsen verliehen. Die Dominanz der Zucht Halanke unterbrach dann Volker Langreder aus Neustadt mit der Kat-Nr. 15 und dem Ib-Preisträger der jüngeren Altersklasse. Bei der abschließenden Auktion wurden fast alle Böcke dieser Rasse zügig verkauft und bei einem Durchschnittspreis von 431,-€ freuten sich Züchter und Käufer über den Verlauf der Veranstaltung. Insbesondere die Nachfrage durch Käufer aus Nordrhein-Westfalen und Thüringen sorgte bei den Jährlingsböcken für eine gute Nachfrage.ver-2021-whs-lb-sieger11-rs-14-halanke 20220113 1093053037

Ein besonderer Höhepunkt war die Versteigerung eines weiblichen Jährlingsschafs aus der Zucht Barth, welches mit der Bewertung 8/8/8 ein echtes I.- Klassetier war. Der komplette Kaufpreis wurde für vom Hochwasser geschädigten Schafhalter gespendet und die Besucher des Landschaftages sorgten mit einem Zuschlagspreis von 530,-€ für eine Unterstützung ihrer betroffenen Kollegen.


Weiße Gehörnte Heidschnuckenverden-2021-wgs-jb-ia-21-deter 20220113 1813987873


Bei den Weißen Gehörnten Heidschnucken präsentierten Züchter aus den Verbänden Weser-Ems, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen 8 verschiedene Bocklinien. Den 56 kg schweren, harmonischen Sieger-Jährlingsbock stellte Wolf-Dieter Deter aus Spenge. Peter Burfeindt aus Cuxhaven präsentierte mit dem Ib-Preisträger einen nicht so rahmigen aber typvollen Bock und zeigte damit sehr gut die noch vorhandene genetische Bandbreite dieser vom Aussterben bedrohten Nutztierrasse.

Bei den Lammböcken dieser Rasse dominierten Birgit und Christof Böving aus Haren das Geschehen. Mit dem Sieger-, Reservesieger sowie den Ib- und Ic-Böcken der jüngeren Altersklassen besetzen sie das Siegerpodest und erhielten eine silberne Plakette des Landwirtschaftsministeriums und eine Ehrenurkunde der Landwirtschaftskammer für diese hervorragenden züchterischen Leistungen. Der Auktionsverkauf verlief leider sehr schleppend, da die niedersächsischen Käufer sehr zurückhaltend waren. Freuen konnten sich so auswärtige Käufer, die beste Böcke günstigverden-2021-wgs-lb-sieger-32-boeving 20220113 1740073621 erwerben konnten.


Gescheckte Bergschafe

verden-2021-gbs-ia-ic-schwarze 20220113 2049923860Das kleine Kontingent der Gescheckten Bergschafe stellten Torben Schwarze aus Verden und Katrin Henschel aus Seevetal. Mit dem Ia-Preis wurde ein großrahmigen, sehr wüchsiger Lammbock aus der Herde Schwarze ausgezeichnet. Leider konnte bei der Auktion der gute Verkauf des Vorjahres nicht wiederholt werden und die Böcke mussten ab Stall verkauft werden.


Coburger Fuchsschafe


Die Coburger Fuchsschafe zeigten sich in diesem Jahr mit einer sehr guten Entwicklung sowie sehr typvoll und besondersverden-2021-cof-lb-sieger-44-hennings-rs-51-kahnt-ralle 20220113 1872314690 harmonisch in der Äußeren Erscheinung. Speziell die Lammböcke präsentierten sich alle in einer Top-Kondition und die Preisrichter mussten bei dieser ausgeglichenen Spitzenqualität eine schwierige Aufgabe bewältigen. Ulrich Hennigs aus Suhlendorf errang mit einem in allen Kriterien mit 8 bewertetem Bock den Gesamtsieg, erhielt eine goldene Preismünze der Landwirtschaftskammer als Auszeichnung, erzielte bei der Auktion mit 1000,-€ den Tages-Höchstpreis und startete damit überaus erfolgreich in die Herdbuchzucht. Der Reservesieger und Ia-Bock der jüngeren Altersklasse von Edith Kahnt-Ralle aus Stadtland präsentierte sich mit viel Länge und Typ, wofür eine silberne Preismünze der Landwirtschaftskammer überreicht wurde.

Leider hatte der einzige Jährlingsbock der Veranstaltung von Günter Hogrewe aus Loxstedt keinen Konkurrenten, aber das Potential für einen Ia-Bock war auf jeden Fall vorhanden.

Der Durchschnittspreis der verkauften Böcke lag mit 453,-€ knapp unter dem des Vorjahres (471,-€). Hier fehlten in diesem Jahr leider auswärtige Käufer.verden-2021-cof-mutterlaemmer-praemierung 20220113 1018760574

Eine kleine Kollektion Fuchsschaf-Mutterlämmer wurde von Helmut Korte aus Heede und Manfred Tomforde aus Ahlerstedt vorgestellt. Den Ia-Preis dieser Klasse holte sich souverän die Kat-Nr. 56 aus der Zucht Korte, die später einen Zuschlagspreis von 200,-€ erzielte.


Romanov-Schafe

Mit einigen vorgestellten Romanov-Schafen von Katja und Ingo Barz aus Hambergen wurde ein zusätzlicher Hinweis auf die Vielfalt der Landschafrassen gegeben.

Mit einer Anmeldung von 63 Tieren lag die diesjährige Anzahl unter der der Vorjahre aber die Qualität, der von den Züchtern vorgestellten Tiere, hat sich noch einmal gesteigert und war einfach hervorragend. Kaufinteressierte sollten sich den am 03. September 2022 stattfinden Landschaftag vormerken!

Link für weitere Bilder der Veranstaltung

© Designed by Pagepixel