Mitglieder Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 2031 Gäste und keine Mitglieder online

kein Mitglied online!
"30. Bentheimer Landschaf Eliteaukt...
30 Mai 2024 12:02Klein Bentheimer Landsch Bearbeitet

      „30. Bentheimer Landschaf Eliteauktion“ in Uelsen, Grafschaft Bentheim [ ... ]

weiterlesen
RPL-Tag 2024 in Dörverden
24 Mai 2024 12:21

  Niedersächsischer Tag des Rauhwolligen Pommerschen Landschafes
m 20. Juli 2024 in Dörverd [ ... ]

weiterlesen
75. Heidschnuckentag in Müden
22 Apr 2024 13:30

Der KATALOG hier ab dem 28.06.24 abrufbar!

75. Tag der Heidschnuckenzüchter
/strong>am 11. Juli 2024 in Müde [ ... ]

weiterlesen
Niedersächsische Schaftage 2024
07 Feb 2024 12:57

Niedersächsische Schaftage vom 01. - 03. August 2024 in Wüsting 
In den letzten Jahren haben [ ... ]

weiterlesen
Lehrfahrt 2024 Irland - Grüne Insel...
17 Jan 2024 13:15Lehrfahrt 2024 Irland - Grüne Insel im Atlantik

 Lehrfahrt 2024 - die Fahrt ist ausgebucht     Die diesjährige Lehrfahrt geht [ ... ]

weiterlesen
Ausbildungsberuf des Tierwirt Fachr...
12 Jan 2024 14:31

Aktuell ist ein erheblicher Bedarf an Nachwuchskräften in der Berufsausbildung Schäfer*in festzu [ ... ]

weiterlesen
Niedersächsische Schaftage vom 01. - 03. August 2024 in Wüsting 

In den letzten Jahren haben die niedersächsischen Schafzuchtverbände Kör- und Absatzveranstaltungen für Schafe in Cloppenburg, Nienburg und Verden durchgeführt. Für die Landschafe in Verden wurden provisorisch Richtringe und Boxen in der Halle für die Rinderanbindung aufgestellt, in Nienburg wurde eine Halle mit Sandboden der Deula-Schule genutzt und in Cloppenburg musste die Auktion in den letzten beiden Jahren in einer kleinen Nebenhalle der wegen bautechnischer Mängel gesperrten Münsterlandhalle stattfinden. Kurzum: Die Züchterschaft war nicht begeistert und die Verantwortlichen der Schafzuchtverbände haben sich nach Alternativen umgeschaut.

Auf ihrer jährlichen am Jahresanfang stattfindenden Vorstandssitzung haben die Vorstandsmitglieder jetzt einstimmig beschlossen, auf die o.g. Standorte zu verzichten und Anfang August 2024 gemeinsam die 1. Niedersächsischen Schaftage in Wüsting durchzuführen.

Die ca. 3.500 qm große Veranstaltungshalle dort ist bekannt durch die Ende August stattfindende Agrarmesse Landtage Nord. Auch viele Schafzüchter kennen das Gelände durch die Bundesschauen für Schafe 2008 und 2018, durch die Deutsche Schafschurmeisterschaft und natürlich durch die Messe Landtage Nord, wo der Landes-Schafzuchtverband jährlich mit einem Stand vertreten ist, verschiedene Schafrassen zeigt, Jungzüchterwettbewerbe durchführt und den Besuchern für alle Fragen rund um die Schafhaltung zur Verfügung steht.

An der Halle stehen viele Parkplätze zur Verfügung und eine umfangreiche und gute Bewirtung in der Halle ist gewährleistet.

Über https://eventhof-urban.de/ kann man sich einen Eindruck von der Event-Halle machen. Die Anschrift der Veranstaltungshalle ist Raiffeisenstraße 1, 27798 Wüsting.

Die drei Verbände Landesschafzuchtverband Niedersachsen, Landes-Schafzuchtverband Weser-Ems und Stader Schafzuchtverband haben folgendes Programm für die Niedersächsischen Schaftage beschlossen:

Donnerstag, 01. August 2024: Auktion von Zuchttieren der Rassen Ostfriesisches Milchschaf, Texel, Charollais und Dorper (auch Farbschlag weiß). Alle Tiere aus Maedi-unverdächtigen Beständen. Abends: Gemütliches Beisammensein und Möglichkeit zum Auftrieb für den Folgetag

Freitag, 02. August 2024: Auktion von Zuchttieren der Rassen Weißköpfiges Fleischschaf, Schwarzköpfiges Fleischschaf, Suffolk, Berrichon du Cher, Charollais und Merinofleischschaf

Samstag, 03. August 2024: Körung und Auktion von Zuchttieren der Rassen Weiße Hornlose Heidschnucke, Weiße Gehörnte Heidschnucke, Coburger Fuchsschaf, Skudde, Geschecktes Bergschaf, Leineschaf und weitere Landschafrassen

Insgesamt wird an den drei Veranstaltungstagen mit einem Auftrieb von knapp 400 Zuchttieren aus 15 verschiedenen Schafrassen geplant. Bei den Rassen Ostfriesisches Milchschaf, Weißköpfiges Fleischschaf, Leineschaf und den Heidschnucken können sich auch Züchter aus anderen Bundesländern beteiligen und Tiere bringen. Damit soll ein überregionaler Austausch der gefährdeten Rassen erreicht werden. Es ist geplant, den Standort vom Veterinäramt als EU-Sammelstelle anerkennen zu lassen, damit auch ausländische Kunden Zuchtböcke erwerben und am Auktionstag verladen können. Eine Arbeitsgruppe soll jetzt die weitere Planung und Vorbereitung der Großveranstaltung übernehmen. Außerdem soll ein Auktionsplan erstellt werden, in dem die Details der Veranstaltung wie Schurtermin, Meldetermin, Anforderungen an die Beschickung, Reihenfolge im Katalog, Zeitfolge, Abrechnung, Einstreu, Auf- und Abbau, Hallenreinigung usw. geregelt werden. Der Auktionsplan bildet die Grundlage für die Beschickung und soll allen interessierten Züchtern aus ganz Niedersachsen zur Verfügung gestellt werden.

Die Veranstaltungshalle bietet Witterungsschutz für Mensch und Tier und ausreichend Platz für Aussteller mit Tierzuchtbedarf, Futtermitteln oder Produkten vom Schaf.

© Designed by Pagepixel