Bundesschau Schafe 2022

klein Bundesschau Schafe Alsfeld
Verschoben auf 2022!
wenn wir weitere Info´s 
haben, finden Sie diese hier!

Mitglieder Anmeldung

Wer ist online

We have 335 guests and no members online

None
Schafhalter treffen sich zur Mitgli...
11 Jun 2021 11:19Schafhalter treffen sich zur Mitgliederversammlung 2021

Der Landes-Schafzuchtverband Weser-Ems e.V. lädt alle Mitglieder zur diesjährigen tgliedervers [ ... ]

weiterlesen
RPL-Tag 2021 in Achim
28 May 2021 09:04RPL-Tag 2021 in Achim

Niedersächsischer Tag des Rauhwolligen Pommerschen Landschafes am 17. Juli 2021 in Achim Zu ihrem  [ ... ]

weiterlesen
Euterbeurteilung Ostfriesischer Mil...
11 May 2021 09:50

Euterbeurteilung Ostfriesischer Milchschafe Mitte April fand die diesjährige Euterbeurteilung be [ ... ]

weiterlesen
Förderung von wolfsabweisenden Präv...
10 May 2021 10:33

Förderung von wolfsabweisenden Präventionsmaßnahmen Für Schaf-, Ziegen- und Gehegewildhalter  [ ... ]

weiterlesen
4.200 Euro für einen Schwarzkopfboc...
07 May 2021 10:154.200 Euro für einen Schwarzkopfbock

4.200 Euro für einen Schwarzkopfbock Erfolgreich verlief die vom Landesschafzuchtverband Nieders [ ... ]

weiterlesen
Ovicap-Anwendung per Video lernen
30 Mar 2021 12:22

OVICAP-Lernvideos  Eine Mitarbeiterin der Bayerischen Herdbuchgesellschaft (BHG) hat einige kl [ ... ]

weiterlesen

4.200 Euro für einen Schwarzkopfbock

Erfolgreich verlief die vom Landesschafzuchtverband Niedersachsen und dem Stader Schafzuchtverband ausgerichtete Eliteauktion für Auktionshalle Verden Zuchtböcke der Rassen Schwarzkopf und Suffolk am 06. März in der Niedersachsenhalle in Verden. Insgesamt konnten 59 Zuchtböcke, knapp 80 Prozent der aufgetriebenen Tiere, verkauft werden. Den Höchstpreis von 4.200 Euro für einen Spitzenbock der Rase Schwarzköpfiges Fleischschaf bot ein Züchter aus Rheinland-Pfalz.

Von 42 Schwarzköpfen konnten 36 für durchschnittlich 1.399,- und von 35 Suffolkböcken 23 für einen Schnittpreis von 1.072,- Euro abgesetzt werden. Insgesamt zehn Böcke kosteten 2.000 Euro und mehr. Erfolgreichster Züchter der Veranstaltung bei der Rasse Schwarzkopf war der Zuchtbetrieb Studen aus Hallenberg, Nordrhein-Westfalen. Er hatte drei Schwarzköpfe aufgetrieben und stellte die beste Züchtersammlung, bestehend aus drei Böcken eines Besitzers. Ein Tier aus der Zucht wurde Wollsieger und Reservesieger der älteren Klassen und ein Tier Reservesieger der jüngeren Klassen. Der Züchter wurde vom Vorsitzenden vom Landesschafzuchtverband Niedersachsen, Rehse, mit der goldenen Medaille des Bundesverbandes, Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände, VDL, geehrt. Bei der Auktion erzielten die drei Tiere von Studen zusammen einen Verkaufspreis von 6.400 Euro. Von den insgesamt 29 beteiligten Züchtern kamen jeweils fünf Schwarzkopfzüchter und Suffolkzüchter aus Niedersachsen.

Rehse aus Bad Bevensen hatte einen Klassensieger und stellte die drittbeste Züchtersammlung. Dafür wurde er mit der silbernen Plakette der niedersächsischen Landwirtschaftsministerin ausgezeichnet. Der Zuchtbetrieb Brockmann, Bötersheim, präsentierte drei hervorragende und sehr korrekte Jährlingsböcke, darunter den mit 158 kg schwersten Bock der Veranstaltung. Zwei Böcke erreichten eine Ib-Platzierung. Die züchterische Leistung wurde mit der bronzenen Plakette des Ministeriums belohnt.Weitere Böcke der Züchter Söffker, Hessisch Oldendorf, Lange, Garbsen, und Rehse erreichten jeweils eine Ic-Platzierung.

Bei der Rasse Suffolk zählten Mumme aus Evessen und Dreyer aus Moorhausen zu den erfolgreichen Züchtern. Aus der Zucht von Mumme kamen ein Reserve-Siegerbock, eine Ib-Platzierung und die drittbeste Nachzuchtsammlung. Der Züchter erhielt dafür jeweils eine Plakette des Landwirtschaftsministeriums und der Landwirtschaftskammer. Dreyer zählte mit fünf aufgetriebenen Böcken zu den größten Beschickern der Eliteauktion. Im Sammlungswettbewerb mit drei Böcken aus dem gleichen Züchterstall erzielte die Züchterin den Titel Bundessieger und wurde mit der silbernen Medaille der VDL ausgezeichnet. Die Tiere zeigten sich sehr einheitlich hinsichtlich Größe, Länge, guter Bemuskelung, Wollkleid und Pflegezustand. Zwei Tiere aus der Kollektion erzielten eine Ib-Platzierung und ein Bock wurde zum Reserve-Wollsieger erklärt. Rehse überreichte der Züchterin die Goldene Preismünze der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Aufgrund der Größe bot die Niedersachsenhalle in Verden beste Voraussetzungen für die Eliteauktion. Mit dem Verlauf und den Verkaufsergebnissen waren insbesondere die Schwarzkopfzüchter sehr zufrieden. Leider konnte der traditionelle Züchterabend, an dem ansonsten auch zahlreiche Ehrengäste teilgenommen hätten, in diesem Jahr nicht stattfinden. Sogar die Zahl der Kaufinteressenten, die gleichzeitig in der großen Niedersachsenhalle sein durften, war begrenzt. Aber Züchter und Kaufinteressenten haben alle Einschränkungen gerne hingenommen – sie waren froh, dass die Veranstaltung in Präsenz stattfinden durfte. Das betonte auch ein Herdenschäfer aus Bayern, der extra angereist war, und gleich vier Schwarzkopfböcke mit nach Hause nahm. Viele gute Böcke wurden aber auch von hiesigen Züchtern erworben. So ersteigerte ein Herdbuchzüchter aus Ostfriesland drei Spitzenböcke für zusammengerechnet 6.700 Euro. Auf die Nachzucht darf man gespannt sein. Bilder der Eliteauktion finden Sie in der Galarie Klaus Gerdes, LWK Niedersachsen

© Designed by Pagepixel