Mitglieder Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 447 Gäste und keine Mitglieder online

kein Mitglied online!

Schafbockauktion in Nienburg

Mit einer großzügigen Halle der DEULA und 91 gemeldeten Böcke startete die August-Auktion des Landesschafzuchtverbandes Niedersachsen e.V. erstmalig in Nienburg.SKF-Lammböcke-Prämierung-Vorn-Sieger-Gesterling-dahinter-RS-Pferdmenges

Das größte Kontingent stellten mit 36 Tieren die Schwarzköpfigen Fleischschafe. Den Ia-Preis der Jährlingsböcke errang die Kat-Nr. 5 aus der Zucht Rehse, Klein Bünstorf, direkt gefolgt von der Kat-Nr. 3 aus der Zucht Brockmann, Bötersheim.

Die große Gruppe der Schwarzkopf-Lammböcke wurde von den Preisrichtern Klaus Michels, Echtershausen, und Stefan Rose aus Grethem in 3 Altersklassen gerichtet. Mit den Kat-Nrn. 8 und 29 errang Joachim Gesterling aus Jühnde gleich zwei Ia-Preise für die ältere und jüngere Klasse und abschließend mit der Kat-Nr. 8 auch den Siegerbock. Reserve-Sieger wurde der Ia-Preisträger der mittleren Altersklasse aus der Zucht Pferdmenges, Suffolk-SiegerbockHilprechtshausen, der von der Körkommission mit 9/8/8 für Wolle / Bemuskelung / Exterieur eingestuft wurde. Insgesamt zeigen die Schwarzkopf-Böcke mit einer rahmigen Erscheinung und guter Bemuskelung ein hohes Leistungsniveau.

Bei den Suffolk stellte Karl-Heinz Tuma, Lemförde, jeweils das Ia-Tier bei den Lamm- und Jährlingsböcken. Die Reserve-Sieger errang jeweils Alexander Schellin aus Wesendorf für sich verbuchen. Die Suffolk zeigten eine sehr gute Fleischfülle und wiesen hohe tgl. Zunahmen, von häufig über 400 g je Tag auf. Leider überstieg das Angebot der Suffolk die Nachfrage deutlich. Nur 50% der Böcke konnten zu meist niedrigen Preisen zugeschlagen werden. Auch bei den Merinofleischschafböcken konnte nur einer der 3 vorgestellten Böcke verkauft werden.

Mit 34 angemeldeten Leineschafböcken war ein großes Kontingent dieser Rasse auf der Auktion vertreten, die für diese Rasse auch für Züchter aus allen Zuchtverbänden zugelassen ist. Den Ia-Jährlingsbock sicherte sich Klaus-Dieter Brzezniak aus Freden, mit dem sehr typvollen Bock der Kat-Nr. 62. Bei den Lammböcken gewann der Bock mit der Kat-Nr. 87 aus der Zucht Erb & Dibbern das Duell um den Siegerbock und verwies Kat-Nr. 78 aus dem Betrieb Iden der LLG Sachsen-Anhalt auf den Platz des Reserve-Siegers. Beim Verkauf lagen LES-Jährlingsbockprämierung-Vorn-Sieger-Brzezniakallerdings beide Böcke mit einem Zuschlagpreis von 1000,-€ gleich auf. Dieser Preis konnte bei den Leineschafen nur noch von einem 8/8/8 boniertem Bock aus der Zucht Dohlenburg, Gr. Denkte. erreicht werden. Bei einem Durchschnittspreis von 533,-€ war die Nachfrage für Leineschaf gut und es waren nur geringe Überstände zu verzeichnen.

Bei den Schwarzköpfigen Fleischschafen war der Überstand etwas größer. Den Spitzenpreis der Auktion erzielte ein sehr gut entwickelter rahmiger Schwarzkopf-Bock aus der Zucht Pferdmenges, der für 1550,-€ zugeschlagen werden konnte. Bei einem Durchschnittspreis von 488,-€ und einem Mindestpreis von 250,-€ konnte alle Käuferwünsche erfüllt werden. Auch die 4 vorgestellten Jährlingsböcke konnten alle verkauft werden.

Erfreulich ist, dass alle Käuferwünsche erfüllt werden konnten und das Verkaufsniveau der Vorjahre auch in Nienburg erreicht wurde, aber den engagierten Züchtern wäre eine größere Nachfrage zu wünschen gewesen.

loader

nächste Termine

Keine Termine gefunden

Zufallsbild aus der Galerie

© Designed by Pagepixel