Mitglieder Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 208 Gäste und keine Mitglieder online

kein Mitglied online!
Schafzucht auf der EuroTier 2018
29 Okt 2018 07:04Schafzucht auf der EuroTier 2018

Die Bayerische Herdbuch-Gesellschaft für Schafzucht, der Landesschafzuchtverband Niedersachsen und  [ ... ]

weiterlesen
Erneut starkes Interesse an Ostfrie...
10 Okt 2018 15:05Erneut starkes Interesse an Ostfriesischen Milchschafen

Erneut starkes Interesse an Ostfriesischen Milchschafen Der Landesschafzuchtverband Weser-Ems ver [ ... ]

weiterlesen
Auktion für Fleischschafrassen in R...
10 Okt 2018 10:45Auktion für Fleischschafrassen in Rodenkirchen

Auktion für Fleischschafrassen in Rodenkirchen Der Landes-Schafzuchtverband Weser-Ems und der St [ ... ]

weiterlesen
Größte niedersächsische Auktion in ...
10 Okt 2018 10:42Größte niedersächsische Auktion in Cloppenburg

Größte niedersächsische Auktion in Cloppenburgie erste große Körung und Schafauktion fand in [ ... ]

weiterlesen
1200 €­ für Bentheimer Bock
10 Okt 2018 10:381200 €­ für Bentheimer Bock

1200 €­ für Bentheimer Bocknsgesamt 73 Bentheimer Böcke standen im Katalog der Veranstalt [ ... ]

weiterlesen
Ministerin Otte-Kinast zeichnet erf...
04 Sep 2018 10:49Ministerin Otte-Kinast zeichnet erfolgreiche Schafzüchter in Wüsting aus

Ministerin Otte-Kinast zeichnet erfolgreiche Schafzüchter in Wüsting aus.Nach 10 Jahren fand zum [ ... ]

weiterlesen

Auktion für Fleischschafrassen in Rodenkirchen

Der Landes-Schafzuchtverband Weser-Ems und der Stader Schafzuchtverband sind mit dem Auktionsverlauf in Rodenkirchen im Gegensatz zum Vorjahr zufrieden. Insgesamt wurden 123 Zuchttiere angeboten und 94 Tiere verkauft. Der Auftrieb war allerdings um 16 Tiere geringer als 2017. Die Ausstellung der prächtigen Zuchtböcke, die nordwestdeutsche Spinnmeisterschaft und das vielfältige Rahmenprogramm rund ums Schaf lockten wieder viele Besucher an und auch das Wetter spielte mit. Aufgrund der langen Trockenheit im Sommer überwog die Freude über die kleinen Regenschauer am Vormittag. Auch der Wollhändler war mit der Anlieferungsmenge zufrieden. Allerdings war der Auszahlungspreis für ein kg Schweißwolle deutlich geringer als im Vorjahr.

Mit 537 Euro erzielten die 24 verkauften Jährlingsböcke der Rasse Suffolk den höchsten Durchschnittspreis der Auktion Rodenkirchen. Leider fanden 10 gute Jährlingsböcke dieser Rasse keinen neuSuffolkKlassensiegeren Besitzer. Offensichtlich war das Angebot hier zu groß und einige treue Kunden fehlten. Die 34 in Zuchtwertklasse I gekörten Jährlinge wurden in 4 Altersklassen rangiert. Zwei Klassensieger kamen aus der Zucht von Dreyer, Jade und jeweils einer von Rüdebusch und Onken, beide Stadland. Siegerbock wurde schließlich das älteste und mit 137 kg auch schwerste Tier aus der Zucht von Dreyer. Ein Halbbruder von diesem korrekten und mit Höchstnoten gekörten Bock war im Frühjahr auf der Eliteauktion in Bayern sogar Bundessieger geworden. Die Züchterin wurde mit der silbernen Plakette des Landwirtschaftsministeriums geehrt. Reservesieger wurde ein typvoller Bock von Rüdebusch. Beide Tiere erzielten mit 1.150/800Euro Höchstpreise bei der Auktion. Alle zehn angebotenen Suffolk-Lammböcke konnten im Ring zu einem guten Durchschnittspreis von 457 Euro verkauft werden. Fass aus Wilhelmshaven und Dreher aus Halsbek hatten hier die besten Tiere. Mit einem Zuschlagspreis von 770 Euro teuerster Lammbock wurde ein mit dem Id-Preis ausgezeichnete Tier von Fass. Dieser stark bemuskelte Jungbock hatte als einziger bei der Körung die Note 9 für die Ausprägung der Bemuskelung an Keule, Rücken und Brust bekommen.

Alle zehn angebotenen Böcke der französischen Fleischschafrassen Charollais und Berrichon du Cher konnten abgesetzt werden. Unter den acht Berrichon-Böcken konnte sich ein schicker und korrekter Bock von Dorstmann, Moormerland behaupten und wurde als Klassensieger zum Spitzenpreis von 1.000 Euro versteigert. Von den drei von Barth, Rüssen, aufgetriebenen Blaukopfböcken wechselte in diesem Jahr nur einer für 400 Euro den Besitzer.

SchwarzkopfJB

 

Von 22 aufgetriebenen Böcken der Rasse Schwarzköpfiges Fleischschaf (Vorjahr: 43) konnten in diesem Jahr 18 verkauft werden. Wuttge, Krummhörn und Vrielink, Nordhorn, stellten die Klassensieger bei den Jährlingen bzw. Lammböcken. Voigt aus Bene hatte den besten Altbock und das das beste Mutterlamm. Die vier angebotenen Jungschafe erlösten durchschnittlich 272 Euro. Auch die Züchter der sieben verkauften Jährlingsböcke waren mit dem Durchschnittspreis von 514 Euro zufrieden.

 

 

 

WeißkopfJB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Absatz nicht ganz zufrieden waren die Weißkopfzüchter. Zwar konnten von den fünfzehn Jährlingsböcken elf für durchschnittlich 440 Euro verkauft werden. Aber von den 19 angebotenen Lammböcken fanden neun an dem Tag keinen neuen Besitzer. Heiko und Helge Schmidt, Berne, stellten die Siegerböcke bei den Jährlingen und Warnke, Butjadingen, die Sieger bei den Lammböcken. Der jeweilige züchterische Doppelerfolg der beiden Züchter wurde mit Plaketten von LWK und Ministerium belohnt.

 Weitere Bilder finden Sie in der Fotogalerie!

 

Auch jetzt stehen noch einige gute, gekörte und leistungsgeprüfte Jungböcke zum Verkauf. Interessenten wenden sich bitte an die Geschäftsstellen der Schafzuchtverbände. Klaus Gerdes, LWK Niedersachsen


Rasse Klasse

Auftrieb

Verkauf Æ Preis € Höchstpr. €

Berrichon du Cher

Weißköpfiges Fleischschaf

Jährlingsbock -      
Lammböcke 8 8 418 1000
Altböcke -      
Jährlingsböcke 15 11 440 650
Lammböcke 19 10 378 700
Mutterlämmer 5 5 300 350
Schwarzköpfiges Fleischschaf Altböcke 3 2 400 450
Jährlingsböcke 7 7 514 1000
Lammböcke 12 9 333 450
Mutterlämmer 4 4 272 300
Blauköpfiges Fleischschaf Jährlingsböcke 3 1 400 400
Suffolk Schaf Altböcke 1 1 400 400
Jährlingsböcke 34 24 537 1150
Lammböcke 10 10 457 770
Charollais Jährlingsbock 2 2 625 700
Tiere gesamt 123 94    

 

© Designed by Pagepixel