Mitglieder Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 262 Gäste und keine Mitglieder online

kein Mitglied online!
Beiträge
6. Schaf- und Ziegentag in Verden

6. Niedersächsischer Schaf- und Ziegentag

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen veranstaltet gemeinsam mit der Land&Forst sowie den niedersächsischen Schaf- und Ziegenzuchtverbänden am 31. März 2017 in der Zeit von 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr den 6. Niedersächsischen Schaf- und Ziegentag im Forum der Niedersachsenhalle in Verden.

Eröffnet wird die Vortragstagung durch den Präsidenten der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Gerhard Schwetje. Es folgen vier interessante Vorträge mit Diskussionsmöglichkeit zu aktuellen Themen rund um die Schaf- und Ziegenhaltung:

Zunächst wird Dr. Hortmann-Scholten vom Marktreferat der LWK Niedersachsen den Markt für Lammfleisch in Deutschland vorstellen. Bei einem Selbstversorgungsgrad von unter 50 Prozent und entsprechenden Rahmenbedingungen sollte der Markt sicherlich noch ausbaufähig sein. Im Anschluss berichtet Dr. Karl-Heinz Kaulfuß, Tierarzt und Schafhalter über die Erzeugung von Qualitätslammfleisch. Welche Ansprüche an die Schlachtkörper hat der Markt und wie schaffe ich es als Erzeuger, möglichst viele der gewünschten Schlachtlämmer zu erzeugen. Die Anforderungen an Haltung, Fütterung und Gesundheitsmanagement werden ausführlich erläutert.

Im nächsten Themenkomplex geht es um die Erzeugung und Vermarktung von Schaf- und Ziegenmilch und entsprechender Produkte. Zunächst wird Gwendolyn Manek über die Ergebnisse der Systemanalyse Schaf- und Ziegenmilch berichten. In einem zweijährigen Projekt wurden alle in Deutschland bekannten Erzeuger zu ihren Tierhaltungen, Betriebsformen, zur Vermarktung usw. umfassend befragt. Zahlreiche Betriebe wurden zudem aufgesucht und näher beleuchtet. Die Ergebnisse der umfassenden Studie sind hoch interessant – nicht nur für Betriebsleiter, die überlegen, einen neuen Betriebszweig aufzubauen. Eberhard Prunzel-Ulrich vom Käsehof Landolfshausen kann auf eine langjährige Haltung von Milchziegen und Milchschafen mit Erzeugung und Direktvermarktung zurück blicken. Er wird über die Erfahrungen aus seinem Betrieb und mit der Direktvermarktung von Fleischerzeugnissen und Milchprodukten berichten.

Zwischen den genannten Vorträgen wird ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen sein. Am Ende der Informationsveranstaltung werden die Ergebnisse von Dr. Cord Stoyke, Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, zusammengefasst und ein Schlusswort gesprochen. Im Eingangsbereich der Niedersachsenhalle präsentieren sich einige Firmen und die zuständigen Fachberater der LWK stehen den Besuchern für Fragen der Haltung, Tiergesundheit und Zucht zur Verfügung. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

pdfDownload für den Flyer_der Veranstaltung
© Designed by Pagepixel