Tiroler Steinschaf

Tiroler Steinschaf
 

Rasse-Beschreibung:
älteste Tiroler Schafrasse. Anpassungsfähig an die rauhe Haltung im Hochgebirge, nutzt für Rinder unzugängliche Lagen. Harte Klauen, Steig- und Trittsicherheit und beste Eignung für niederschlagsreiche Gegenden.

Tiroler Steinschaf

     
Rasse-Merkmale: Das Tiroler Steinschaf ist ein mittelrahmiges, weißes bis graues Schaf mit seidigglänzender Wolle, etwas gröberem Oberhaar und feinerem Unterhaar. Männliche Tiere tragen auf dem stark geramsten Kopf ein gleichmäßiges, nicht zu eng geschwungenes Horn. Bei weiblichen Tieren ist Horn- und Knaupenbildung zulässig. Die Ohren sind spitz bis mittelbreit und getragen. Der Rücken ist lang und breit mit guter Rippenwölbung und fester Nierenpartie. Die mittelfeinen bis kräftigen Beine weisen eine korrekte Stellung und straffe Fessel auf. Frühreife, beste Fruchtbarkeit, asaisonales Brunstverhalten, Erstzulassung mit 8 Monaten. Gut geeignet als Muttergrundlage für Gebrauchskreuzungen mit Fleischböcken. Wolle. Länge bis 15 cm, Feinheitsgrad C-D, 32-36 Mikron

Rasse Kennzeichen:

Brunstverhalten: ganzjährige Paarungsbereitschaft

Herkunft:

Verbreitung: ca. 40 Schafe in Bayern

Leistungsprüfung:

Zuchtziel: Züchtung eines robusten Schafes für die alpinen Regionen mit sehr gutem Fundament bei straffer Fesselung und harter Klaue sowie hoher Fruchtbarkeit und guter Aufzuchtleistung bei asaisonalem Brunstverhalten.

Leistungsangaben:

Körpergewicht
in kg

Vliesgewicht
in kg

Ablammergebnis
in %

Widerristhöhe cm max.

Altböcke

 

Jährlingsböcke

 

Mutterschafe
Jährlingsschafe

 


Weitere Informationen:

Züchter in den Verbänden: LSV
Niedersachsen
LSV
Weser-Ems
Stader
Schafzuchtverb.
Lüneburger Heidschnuckenzüchter

loader

nächste Termine

Keine Termine gefunden

Zufallsbild aus der Galerie

© Designed by Pagepixel