Shropshire

Shropshire
 

Rasse-Beschreibung:
Shropshireschafe erinnern vom Typ her an Schwarzköpfe früherer Zeiten, sind aber kleinrahmiger als die modernen Schwarzköpfigen Fleischschafe. Sie vereinigen in sich das Blut verschiedener englischen und schottischer Schafrassen. Die weiße Wolle hat einen Crossbred-Charakter in ausgeglichenem Sortiment von C CD (31 34 mikron). Diese Rasse ist für den Forst und die Baumschulen interessant. In Nadelbaumkulturen halten die Tiere das Gras kurz. Man sagt der Rasse nach, daß die Tiere die jungen Triebe der Nadelbäume nicht verbeißen.

Shropshireschaf

     
Rasse-Merkmale: Der kurze, gedrungene Kopf ist im Gesichtsbereich mit schwarzem Stichel-haar besetzt und sonst bewollt. Die kurzen Beine traten ebenfalls schwarzes Stichel-haar und sind bewollt.

Rasse Kennzeichen: schwarze Wolle bedeckt Kopf und Ohren über die Backen, geht bis zum Nasenrücken

Brunstverhalten: ganzjährige Paarungsbereitschaft

Herkunft:

Verbreitung:

Leistungsprüfung:

Zuchtziel: Züchtung eines frühreifen, frohwüchsigen Schafes mit hoher Fleischleistung. Wesentliches Zuchtziel ist die Eignung zur Pflege von Nadelholzkulturen.

Leistungsangaben:

Körpergewicht
in kg

Vliesgewicht
in kg

Ablammergebnis
in %

Widerristhöhe cm max.

Altböcke

 

Jährlingsböcke

 

Mutterschafe
Jährlingsschafe

 


Weitere Informationen:

Züchter in den Verbänden: LSV
Niedersachsen
LSV
Weser-Ems
Stader
Schafzuchtverb.
Lüneburger Heidschnuckenzüchter

loader

nächste Termine

Keine Termine gefunden

Zufallsbild aus der Galerie

© Designed by Pagepixel