Gotländisches Pelzschaf = Gotlandschaf

Gotländisches Pelzschaf = Gotlandschaf
vom Aussterben bedroht

Rasse-Beschreibung:
Das Gotländische Pelzschaf gehört zur Gruppe der mischwolligen, nordeuropäischen Kurzschwanzschafe. Sein Ur-sprungsgebiet ist Schweden.

Gotlaendisches Pelzschaf

     
Rasse-Merkmale: Den hornlosen, mit schwarzem Stichelhaar besetzten Kopf kennzeichnet eine lange, schmale, leicht geramste Nase. Häufig hat er weiße Marken. Die langen Beine sind mit schwarzem Stichelhaar besetzt, weiße Marken sind selten, die Klauen sind pigmentiert. Das mischwollige Vlies ist langab-wachsend und stark gelockt, in unter-schiedlicher Qualität, grobe, mittlere und feine Locken. Eine besondere Spezialität ist eine hervorragende Filzbarkeit der Wolle. Die Böcke haben eine leichte Mähnenbildung. Die Lämmer werden mit schwarzem Vlies geboren. Durch nachwachsende, weiße Fasern wird das Vlies bis zum 2. Lebensmonat hell silbergrau, einige Lämmer bleiben jedoch schwarz.

Rasse Kennzeichen:

Brunstverhalten: zeitlich begrenzte Paarungsbereitschaft

Herkunft:

Verbreitung:

Leistungsprüfung:

Zuchtziel: Züchtung eines vitalen, kleinen bis mittelgroßen, kurzschwänzigen und mischwolligen Landschafes mit gut filzbarer Wolle. Braune Farbtöne im Vlies sind nicht erwünscht.

Leistungsangaben:

Körpergewicht
in kg

Vliesgewicht
in kg

Ablammergebnis
in %

Widerristhöhe cm max.

Altböcke

 

Jährlingsböcke

 

Mutterschafe
Jährlingsschafe

 


Weitere Informationen:

Züchter in den Verbänden: LSV
Niedersachsen
LSV
Weser-Ems
Stader
Schafzuchtverb.
Lüneburger Heidschnuckenzüchter

loader

nächste Termine

Keine Termine gefunden

Zufallsbild aus der Galerie

© Designed by Pagepixel