Soay-Schaf

Soay-Schaf
 

Rasse-Beschreibung:
Die Soayschafe von St. Kilda sind die primitivste domestizierte Schafrasse in Europa. Sie bewahren noch weitgehend den Typus ihrer wilden Vorfahren und gleichen in ihrem Erscheinungsbild ganz jenen domestizierten neolithischen Schafen, die um 5000 v.u.Z. erstmals nach Großbritannien gebracht wurden und auf dem dortigen Festland sich stellenweise bis ins Mittelalter halten konnten. Das Soay-Schaf hat ähnlichkeiten mit dem Mufflon und zeigt im Verhalten noch Wildcharakter. Im Juni erfolgt der Haarwechsel. Das Soay-Schaf ist besonders genügsam und widerstandsfähig. Deshalb ist es gut für den Einsatz in der Landschaftspflege geeignet. Die Qualität des mageren Fleisches ist hervorragend und hat einen leichten Wildcharakter.

Soayschafe

     
Rasse-Merkmale: Das Soayschaf stammt von der Insel Soay vor der Westküste Schottlands und stellt eine entwicklungsgeschichtlich sehr frühe Form des Hausschafes dar. Es ist ein kleinwüchsiges, kurzschwänziges, kurzwolliges und schurfreies Schaf mit Saisonaler Brunst. Erste Lammung meist schon einjährig im April. Lammböcke sind - von Ausnahmen abgesehen - bereits nach Jahr fortpflanzungsfähig. Das Soayschaf kommt in einer dunkelbraunen und in einer hellen Farbvariante vor. Letztere hat ein hell cremefarbenes Fell und zeigt an Kopf und Beinen eine blass fuchsrote Farbe. Beide Geschlechter sind behornt. Die Wolle wird bei guter Kondition im Mai/Juni abgeworfen bzw. an Baum und Zaun abgestreift. Das Klauenwachstum ist gering. Kontrolle - und je nach Gelände - auch ein Schnitt sind trotzdem notwendig.

Rasse Kennzeichen:

Brunstverhalten: zeitlich begrenzte Paarungsbereitschaft

Herkunft: Das Soay-Schaf stammt von der Insel Soay - im Nordwesten Schottlands. Auf dem europäischen Festland ist diese alte Rasse erst seit wenigen Jahren vertreten.

Verbreitung: vereinzelt bei Züchtern in Brandenburg, Bayern und Nordhessen

Leistungsprüfung: Soayschafe erreichen ohne Zufütterung von Kraftfutter eine Gewichtszunahme von 115 g pro Tag

Zuchtziel:

Leistungsangaben:

Körpergewicht
in kg

Vliesgewicht
in kg

Ablammergebnis
in %

Widerristhöhe cm max.

Altböcke

 

Jährlingsböcke

 

Mutterschafe
Jährlingsschafe

 


Weitere Informationen:

Züchter in den Verbänden: LSV
Niedersachsen
LSV
Weser-Ems
Stader
Schafzuchtverb.
Lüneburger Heidschnuckenzüchter

loader

nächste Termine

Keine Termine gefunden

Zufallsbild aus der Galerie

© Designed by Pagepixel