Mitgliederversammlung 2017 des Stader Schafzuchtverbandes

Mitgliederversammlung des Stader Schafzuchtverbandes am 20. März in Brauel
 
Am 20. März 2017 fand die Mitgliederversammlung des Stader Schafzuchtverbandes statt.

Der Vorsitzende Dr. Helmut Wilke äußerte sich zu den Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres. Als Vorsitzender hat er z. B. den Stader Verband bei der Grünen Woche in Berlin vertreten, hat an der VDL Mitgliederversammlung teilgenommen und am Tierhalterstammtisch in Visselhövede.

Viele Termine wurden zum Thema Wolf wahrgenommen. Für Aufmerksamkeit sorgte die Demo vor dem Landtag in Hannover. Schafhalter haben mit gerissenen Tieren gegen das zu zaghafte Vorgehen gegen auffällige Wölfe protestiert.

Im Juni 2016 trafen sich die Mitglieder zu einem gemütlichen Beisammensein in Volkensen. Nach einem Vortrag zu dem Thema: "Herdengesundheit, kann die Sektion verendeter Schafe von Nutzen sein?", fand bei einem Bratwurstgrillen ein reger Austausch zwischen den Mitgliedern statt.

Für Diskussion sorgte der Tagesordnungspunkt: Ausdehnung des sachlichen Tätigkeitsbereiches auf die Schafrassen Dorper, Suffolk, Charollais, Weiße Hornlose Heidschnucke, Coburger Fuchsschaf und Kamerunschaf. Im Bereich des Stader Verbandes halten neben den alten Rassen Schwarzkopf, Weißkopf und Texel viele Schafhalter Tiere der o. g. Rassen. Um diese Schafhalter für den Eintritt in einen Schafzuchtverband zu gewinnen, will der Stader Verband die sachliche Tätigkeit ausweiten. Mathias Brockob von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen zeigte mögliche Probleme auf. Die Abstimmung der Mitglieder ergab aber ein eindeutiges Ergebnis: bei einer Enthaltung fand die Aufnahmen weiterer Rassen im Stader Verband große Zustimmung bei den anwesenden Mitgliedern!
Auch nach dem Ende der Versammlung wurde noch lange über die zukünftige Ausrichtung des Verbandes gesprochen.

Folgenden Termine sind für die Mitglieder vorzumerken:
Am 8. Juli 2017 findet eine Ausfahrt der Mitglieder nach Schleswig-Holstein statt. Es sind Besichtigungen von Betrieben in den Landkreisen Pinneberg und Steinburg geplant.
In 2018 finden wieder Vorstandswahlen statt und 2019 sind Veranstaltungen zum 100-jährigen Bestehen des Stader Schafzuchtverbandes geplant.
Erfreulich war für den Vorstand, dass die Versammlung sehr gut besucht war und zwischen den Mitgliedern rege Diskussionen zu den Tagesordnungspunkten stattfanden.
Dr. Helmut Wilke

Klönabend des Stader Schafzuchtverbandes 06/2016

IMG 3628-1

       Klön- und Informationsabend des Stader Schafzuchtverbandes
vom 22.06.2016

Der Stader-Schafzuchtverband veranstaltete für seine Mitglieder am 22.06.2016 einen Klön- und Informationsabend beim Dorfgemeinschaftshaus in Volkensen . Gefreut hat sich der Vorstand des Stader- Schafzuchtverbandes über die sehr gute Beteiligung von mehr als 35 Teilnehmern (Mitglieder und Züchter aller Rassen aus dem Stader-Schafzuchtverband und Gästen ). Besonders erfreut waren sie über den Besuch von Oleg Faber von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

IMG 3630-1Begonnen hat der Abend um 19 Uhr mit der Ankunft der Mitglieder und Gäste. Diese wurden durch den Vorsitzenden Helmut Wilke begrüßt. Helmut Wilke bringt bei der Begrüßung seine Freude über die Teilnahme der zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste zum Ausdruck.

Als weiteren Höhepunkt folgte ein Vortrag von Frau Dr. Kerstin Thies. Diese stellte in ihrem Vortrag diverse KrankheiteIMG 3634-1n beim den Schafen vor und wie man diese durch eine Obduktion schneller erkennen und nachweisen kann. Die Zuhörer waren erstaunt und beeindruckt welche Möglichkeiten die Tierarztpraxis aus Heeslingen hat, um am verendeten Tier die Ursache der Krankheit und des Todes zu ermitteln und zu welchen Konditionen dieses erfolgt. Die Züchter und Gäste waren begeistert von der praktischen Erklärung und haben ausführlich über die einzelnen Punkte des Vortrages mit Frau Dr. Thies diskutiert.

IMG 3635-1Es bleibt festzuhalten, dass dieser Abend eine schöne und tolle Veranstaltung mit viel Informationen und guten Gesprächen war. Bedanken möchte sich der Stader- Schafzuchtverband beim Heimatverein Volkensen für den Veranstaltungsort, sowie beim Vorsitzenden Helmut Wilke für die Organisation.

Informationsfahrt 2014 des Stader Schafzuchtverbandes

Der Stader-Schafzuchtverband veranstaltete für seine Mitglieder am 19.07.2014 eine Informationsrundfahrt. Gefreut hat sich der Vorstand über die sehr gute Beteiligung von 26 Teilnehmern (Mitglieder und Züchter aller Rassen aus dem Stader-Schafzuchtverband).P1070494

Der erste Treffpunkt war um 10 Uhr auf dem Zuchtbetrieb von Jörg Reyer in Nordleda. Dieser hat nach dem Eintreffen aller Teilnehmer seinen Betrieb und seine Texelzucht vorgestellt. Nach einem ausführlichen Bericht über seinen Betrieb und der Besichtigung hat Familie Reyer überraschend zu einem Frühstück im Schafstall eingeladen.

Nach einem hervorragenden Frühstück ging es dann zu dem Betrieb von Reiner Vergien in Cuxhaven. Auf diesem Betrieb wurde den Teilnehmern ausführlich die Swifterzucht mit deren Besonderheiten der Tiere vorgestellt. Nach einer Besichtigung des gesamten Betriebes gab es in den Stallgebäuden von Herrn Vergien ein Mittagessen im Schafstall. Bei diesem hatten die Teilnehmer in gemütlicher Runde ausreichend Zeit um Informationen auszutauschen und interessante Gespräch zu führen.

Anschließend fuhren die Teilnehmer zur Molkerei Hasenfleet eG in Oberndorf. Hier gab es eine Vorstellung der Molkerei und deren Produkten mit der Möglichkeit diese auch zu probieren. Es ist eine Molkerei die mit Nischenprodukten verschiedene Handelsketten in und rund um Hamburg beliefert.

Zum Abschluss ging es zum Hof von Peter Fick in Wingst. Dort wurden wir mit Kaffee begrüßt. Peter Fick stellte uns seine Schwarzkopf- und Weißkopfzucht vor. Nach der Vorstellung lud Peter Fick und seine Familie die Teilnehmer zu einem gemütlichen Ausklang beim Grillen ein.

Es bleibt festzuhalten, dass dieser Ausflug in das nördlichen Verbandsgebiet eine sehr schöne gemütliche Veranstaltung mit vielen Informationen und guten Gesprächen war. Bedanken möchte sich der Stader- Schafzuchtverband bei Peter Fick für die Organisation, bei Jörg Reyer , Peter Vergien und Peter Fick für die Vorstellung ihrer Betriebe und die hervorragende Bewirtung.

Infotag 2015 des Stader Schafzuchtverbandes

Klön- und Informationsabend des Stader Schafzuchtverbandes vom 25.06.2015Foto 30

Der Stader Schafzuchtverband veranstaltete für seine Mitglieder am 25.06.2015 einen Klön- und Informationsabend beim Heimathaus in Heeslingen . Gefreut hat sich der Vorstand des Stader Schafzuchtverbandes über die sehr gute Beteiligung von 35 Teilnehmern (Mitglieder und Züchter aller Rassen aus dem Stader Schafzuchtverband).

Begonnen hat der Abend um 19 Uhr mit der Ankunft der Mitglieder und Gäste. Diese wurden durch den Vorsitzenden Helmut Wilke begrüßt. Helmut Wilke bringt bei der Begrüßung seine Freude über die Teilnahme der zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste zum Ausdruck.

Als weiteren Höhepunkt folgte eine Beurteilung von 3 Lämmern die von Torben Baumgarten extra nach Heeslingen gebracht wurden. Herr Faber von der Landwirtschaftskammer Hannover erklärte den Züchtern und Gästen nach welchen Kriterien die Tiere beurteilt werden und worauf bei den zugelassenen Schafrassen des Stader-Schafzuchtverbandes besonders geachtet wird um auch in Zukunft die Reinzucht und leistungsstarke Tiere der einzelnen Rassen zu gewährleisten. Die einzelnen Merkmale können in der Zucht und Herdbuchordnung nachgelesen werden. Die Züchter und Gäste waren begeistert von der praktischen Erklärung und haben ausführlich über die einzelnen Zuchtmerkmale und Beurteilungskriterien diskutiert.

Im Anschluss gab es den gemütlichen Ausklang bei einem Lamm von Grill.

Es bleibt festzuhalten, dass dieser Abend eine schöne und tolle Veranstaltung mit viel Informationen und guten Gesprächen war. Bedanken möchte sich der Stader Schafzuchtverband beim Heimatverein Heeslingen für den Veranstaltungsort, bei Torben Baumgarten sowie beim Vorsitzenden Helmut Wilke für die Organisation.

Rückblick 90 Jahre Stader Schafzuchtverband e.V.

Mit Stolz blickt der Stader Schafzuchtverband auf sein 90- jähriges Bestehen zurück. Mit großem Erfolg wurden dieses Jahr anlässlich des Jubiläums verschiedene Veranstaltungen des Stader-Schafzuchtverbandes durchgeführt. um dass Lammfleisch und dessen Herkunft und Zubereitungen der Bevölkerung näher zu bringen.

Begonnen wurde mit der Niedersächsischen Landesschau der Schwarzkopfschafe auf der Tarmstedter Ausstellung. Es wurden die besten Schwarzkopfschafe aus ganz Niedersachsen präsentiert. Diese Schau stieß nicht nur bei den Schafhaltern auf großes Interesse sondern auch bei der Bevölkerung und beim Fernsehen. Der NDR berichtete direkt am gleichen Abend auf N3 über diese 2009 einmalige Schau.

Auf dem Stand des Stader – Schafzuchtverbandes in Tarmstedt interessierten sich viele Besucher für die Schafe, insbesondere auch über die Spezialitäten die aus den Schafen hergestellt werden und wo man diese bekommen kann.

Ein Rückblick auf die vom Stader-Schafzuchtverbandes organisierten Lammwochen zeigt die immer stärker werdende Beliebtheit von frischem Lammfleisch aus dieser Region.

Die teilnehmenden Gastronomen zeigten sich mit den Lammwochen sehr zufrieden und registrierten von Jahr zu Jahr eine immer stärkere Nachfrage von Lammgerichten. Die Lammwochen sind schon ein fester Bestandteil im Jahresplan unserer Gastronomen.

Ein großer Augenmerk lag dieses Jahr auf dem Schaukochen im Weinhaus Stratmann. Dort zeigte der Koch Hans Behrens seine Künste und verzauberter rund 40 Gäste mit Spezialitäten vom Lamm. Dort wurde in wunderbarer Atmosphäre den Gästen präsentiert, welche Köstlichkeiten aus Lammfleisch kreiert werden können. Eine wahre Gaumenfreude für jeden Gourmet.

Am 28.10 gab es eine Veranstaltung im Kivian-Bildungszentrum, bei der die Jungköche gezeigt hatten, welche wunderbaren Gerichte sie aus Lammfleisch kreieren können. Für die Mitglieder des Stader-Schafzuchtverbandes wurde ein Lammexpress organisiert. Gestartet wurde bei Kaffe und Butterkuchen im Heeslinger Heimathaus. Von dort ging es dann mit dem Bus nach Bremervörde zur Fahrt mit dem Lammexpress von Bremervörede zurück nach Heeslingen.

In der Zwischenzeit wurde für die Mitglieder ein Lamm vom Spieß vorbereitet, welches nach der Fahrt beim einem gemeinsamen Abendessen verzehrt wurde.

© Designed by Pagepixel